Sangiovese

Die rassige schwarzblaue Rebsorte zeigt sich überaus wandlungsfähig und kommt je nach Terroir und Ausbau mal fruchtig leicht, mal als wahres Kraftpaket daher. Viele spanische Rotweine sind ohne Tempranillo undenkbar. So liefert die Edelrebe die Identitätsgrundlage aller Riojaweine und geht in Cuvées eine ideale Verbindung mit Garnacha, Cabernet-Sauvignon, Viura oder Pinot-Noir ein. Ihr Ursprung ist noch nicht vollständig geklärt. Möglicherweise gelangte die Traubensorte im 15. Jahrhundert mit Mönchen über den Jakobsweg von Frankreich nach Spanien. Andere Quellen wieder weisen sie als urspanische Rebe aus.